Mittwoch, 22. November 2017

Die Berufung (Emma&Xaver)


Zum Buch bei Amazon



Taschenbuch: 332 Seiten
Verlag: Independently published 
ISBN-10: 1519087462
ISBN-13: 978-1519087461
Autor: Jenny Emver
Preis: TB 9,99€ / Kindle Edition: 2,99€ [KU]








Die junge New Yorkerin Emma wird auf einem Konzert angegriffen und kann nur mit knapper Not entkommen. Damit nicht genug, wird sie erneut attackiert. In letzter Minute kommt Rettung, nicht etwa von Rittern in glänzender Rüstung, sondern von Vampiren! Verletzt wird sie von ihnen nach Frankreich verschleppt. Dort angekommen sieht sich Emma einer übernatürlichen Welt, vielen Feinden, ihrem magischen Schicksal und dem möglichen Verlust ihrer großen Liebe gegenüber...





Ach, wo soll ich nur Anfangen?

Ein Vampirbuch welches mich richtig vom Hocker gehauen hat und das gab es schon lange nicht mehr. Vergesst eure Vorurteile in Sachen Vampirbücher, denn jetzt kommen Emma und Xaver. Auch wenn der Klappentext nach Klischee klingt, so ist das hier nur bedingt der Fall !

Das Cover ist Geschmackssache, aber ich finde es spiegelt den Inhalt perfekt wieder.
Der Schreibstil der Autorin ist rasant, flüssig und fast ohne Atempausen aber dass ist hier genau richtig. Das Setting konnte ich mir richtig gut vorstellen und die Autorin hat hier altbewertes mit neuen tollen Ideen gemischt. 

Das mit den Verschiedenen Wesen, fand ich gut und die Wendungen wurden auf den Punkt gesetzt. Der Plot konnte auch mit richtig viel Spannung und jeder Menge Action bei mir punkten.

Emma als Protagonistin in einfach zauberhaft und ich konnte sie, bis auf eine Ausnahme in jeglicher Hinsicht verstehen.
Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet. Hier findet jeder seinen Liebling weil die Charaktere sehr unterschiedlich und facettenreich sind.


Ein Vampirbuch, welches ich euch wirklich nur empfehlen kann. Taucht mit Emma & Xaver gemeinsam in die verborgene Welt ein und beschreitet mit ihnen das rasante, actionreiche Abenteuer. Ich freu mich schon mega auf  Band 2, dass hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt


Kommentare: